Psychotherapie & Hilfe für Schreibabys und Kleinkinder

Frühkindliche Regulationsstörungen sind für die Familien oftmals sehr herausfordernd und schambehaftet. Für Eltern von Schreibabys und Kleinkindern mit Verhaltensauffälligkeiten biete ich gezielte Beratungen oder eine psychotherapeutische Behandlung an.

Für welche Säuglinge und Kleinkinder
ist eine therapeutische Begleitung hilfreich?

Hilfe für Schreibabys

Für sogenannte „Schreibabys“, also sehr unruhige Babys, die viel und oft untröstlich weinen.

Wenig Interesse

Für Babys, die wenig Interesse an ihrer Umwelt zeigen und kaum Kontakt zu ihren Mitmenschen aufnehmen.

Ess-/Trinkprobleme

Für Babys und Kleinkinder mit Ess-/Trinkproblemen, die die Nahrungsaufnahme verweigern bzw. bei denen die Mahlzeiten stundenlang dauern und sich das Familienleben fast ausschließlich um das Essen / Trinken des Kindes dreht.

Therapie für Schreibabys

Schlafprobleme

Für Babys und Kleinkinder mit Schlafproblemen, die zum Beispiel häufig aus dem Schlaf hochschrecken und weinen / schreien.

Körperliche Erkrankungen

Für Babys und Kleinkinder mit körperlichen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen, die den emotionalen Kontakt erschweren.

Verhaltensauffälligkeiten

Für Kleinkinder mit Verhaltensauffälligkeiten, die z. B. übermäßig ängstlich, traurig oder wütend sind oder die starke Trennungsängste haben.

Überwältigende Erfahrungen

Für Babys nach überwältigenden Erfahrungen während der Schwangerschaft, Geburt oder der ersten Lebenszeit, wie zum Beispiel nach Frühgeburten, Operationen, Geburtskomplikationen, Kaiserschnitt-Entbindungen.

Hilfe für Schreibabys

Für welche Eltern ist eine
therapeutische Begleitung hilfreich?

Verzweiflung

Für Eltern, die wegen der oben genannten Probleme ihrer Kinder verzweifelt und ratlos sind.

Chronisch erschöpft

Für Eltern, die sich chronisch erschöpft und überfordert fühlen.

Verlust des emotionalen Kontaktes

Für Eltern, die den emotionalen Kontakt zu ihrem Baby / Kleinkind verloren haben und darunter leiden.

Hilfe für Schreibabys

(Postpartale) Depression

Für Eltern mit (postpartaler) Depression oder anderen psychischen Erkrankungen, die den emotionalen Kontakt zum Kind erschweren.

Gewaltvolle Impulse

Für Eltern, die gewaltvolle Impulse gegenüber ihrem Baby / Kleinkind spüren und / oder diese auch umgesetzt haben.

Beratung bei Schreibabys

Für Eltern von Babys, die viel schreien und sich schwer beruhigen lassen. Ich berate Sie gerne, wie Sie mit dieser herausfordernden Situation umgehen können.  

Hilfe für Schreibabys

Die Therapie mit Babys und Kleinkindern findet immer gemeinsam mit den Eltern / einem Elternteil bzw. einer wichtigen Bezugsperson statt.

Ich arbeite hier schwerpunktmäßig mit körperpsychotherapeutischen und bindungsstärkenden Methoden nach Thomas Harms und Alé Duarte. Hier finden Sie weitere Informationen.

Psychotherapie für Kleinkinder & Babys oder Beratung?

Wenn Sie unsicher sind, ob eine therapeutische Begleitung für Sie bzw. Ihr Kind wirklich notwendig ist, ist es möglich, dass Sie auch nur zu einem Beratungsgespräch bzw. wenigen Terminen kommen.

Vielleicht ist Ihr Baby einfach nur etwas unruhiger als andere oder Ihr Kind will weniger oder ausgewählter essen als andere.

Sie wünschen vielleicht einfach einen Rat, wie Sie Ihr Kind bestmöglich unterstützen können und welche „Strategie“ wann empfehlenswert ist. Auch in solchen Fällen begleite und berate ich Sie sehr gerne. Oft tritt  schon nach 1-3 Terminen eine spürbare Entspannung ein.